PRODUKTE

Honig aus biologischer Bienenhaltung:
"SO BUNT IM GESCHMACK, WIE DIE NATUR AUS DER ER STAMMT!"

Naturreiner Honig spiegelt das Aroma jahreszeitlicher Blütenvielfalt wider. Deshalb wird der von meinen Bienen gesammelte Honig nicht zu einem Einheitshonig gemischt, sondern es schmeckt jede Ernte, ja oft sogar der Honig von jedem einzelnen Volk anders.So zeichnet sich der Rodauner bzw. Mauerer Frühjahrshonig, Premium, vom Mai durch sein mildes, an frisches Bienenwachs erinnerndes Aroma aus. Dieser Honig wird zum größten Teil von Wiener Kindern im Rahmen von "Bienenschule 4 kids" geerntet und verspeist. Wochen später dominiert der Charakter der Linde.

Der Wiener Stadthonig konzentriert  den Duft der Linde in sich, Standort: Schmelz im 15ten.

 "So schmeckt Wien" eine Wucht!
 

Wiener Stadtbienen am Daniel

 

Was tut ein Segelboot neben einem Bienenstock, für beide eine seltsame Begegnung. Aber beide gehören dort hin wo sie eben seit Jahren nebeneinander leben, das Segelboot an der Dachkante des Hotels Daniel und die Bienenstöcke der Bioimkerei Niessner. Als verbindendes Element stehn in Reih und Glied, angezurrt, dem Wind trotzend, steirische Apfelbäume. Und weit unten drängt sich der Verkehr über den Gürtel, vorbei am Hauptbahnhof, ein reges Treiben, ein ein und aus, wie am Bienenstock, wo sich im Hochsommer bis zu 60000 Bienen beim Flugloch rauszwängen und schwer beladen mit Nektar und Blütenpollen die heimaltichen Waben wieder aufsuchen. Um diese wertvolle Ladung aufzunehmen müssen sie gar nicht so weit fliegen. Der Aktionsradius kann bis zu 3,5 km betragen, also rein bis fast zum Stephansdom und runter zum Prater, aber so weit brauchen unsere Bienen gar nicht. Die Parkanlagen von Belvedere, Alpen-und Botanischem Garten sowie der Schweizergarten breiten sich zu Füßen des Hotels aus. Aus den Hinterhöfen des 3. und 4. Bezirks laden die Bienchen Waren, die die Geschichte der Stadt widerspiegeln, wie Nektar und Pollen der Maulbeerbäume, mit deren Hilfe man die in der Geschichte die Seidenzucht in Wien forcierte.

Den Winter verbrachten die 5 Bienenvölker gut versorgt am Dach, sie geniesen immer die ersten Sonnenstrahlen des Jahres und naschen an den Blüten der Frühlingsboten tief unten in den Parkanlagen. Es ist sicher ein Extremstandort, Sonne, Wind härten die Bienen ab, gewissermaßen eine Selektion auf Vitalität, dies zeigt sich auch in der Menge des eingetragenen Honigs, an seiner Qualität und seiner Buntheit in der Pollenzusammensetzung. Blütenpollen im Honig ergibt sozusagen den Fingerprint des Honigs. Diesbezüglich haben die Stadtbienen eine reichhaltige Tafel vor sich, die mit den Frühjahrsblühern beginnt und spät im Herbst zu Ende geht. Gedeckt in den erwähnten Parkanlgen und Hinterhöfen der Umgebung.

 

Hier zu imkern bedeutet, immer ein Auge darauf zu haben, dass es den Bienen an nichts fehlt. Und wenn die Brunnen noch nicht für die Wasserversorgung offen sind, dann muss man eine Behelfstränke errichten. Durch gezieltes anpassen der Bienenwohnung an den Platzbedarf des anfänglich noch kleinen Bienenvolkes unterstützen wir die Bienen in ihrer Entwicklung.

Man glaubt es kaum, dass diese kleinen emsigen Insekten ein vielfaches des Honigertrages an Nektar heran schaffen, von Biene zu Biene im Stock weiterreichen, aufwerten mit körpereigene Enzymen, die den Honig so wertvoll machen und letztendlich viele Liter an Feuchtigkeit aus dem Stock heraus fächeln, wodurch der Honig seine dickflüssige Konsistenz erhält. Gewissenhaft von den Bienen mit Deckeln aus Wachs verschlossen wartet der Honig auf die Ernte durch den Imker. Nachdem die Bioimkerei Niessner, www.bienenschule.at, auch Kurse für begeisterungsfähige JungimkerInnen anbietet, erleben die Teilnehmer bei der Honigernte am Dach die ersten Trophäen. Frischen Honig, frisch aus der Wabe, ein Luxus im heutigen Konsumangebot. Dass es um die Mithilfe ein Geriss gibt, kann sich jeder vorstellen. 

Wer dann wirklich reinen Danielhonig verkosten will, kann ihn im Shop des Hotels an der Rezeption erstehen. Die Mengen sind allerdings begrenzt und irgendwann heißts wieder warten, auf die ersten Sonnenstrahlen und die Blühtenvielfalt im Grätzel ums Belvedere.

 

 

 

Im Waldviertel stürzen sich die Bienen auf Kirsche, Apfel, Ribisl, Schlehdorn ... und den gelbblühenden Raps der Umgebung. Der Frühjahrshonig ist mild im Geschmack, traubenzuckerreich und wird zu Cremehonig gerührt. Dieser dient auch als Basis für die Honigkreationen.

Für den Waldviertler Sommerhonig fliegen die Bienen nicht nur zur benachbarten Weidingerlinde (vom Kräuterpfarrer gesetzt) im Dorf, sondern auch raus in die Umgebung auf die zahlreichen Kuppen, Ackerraine und Bracheflächen der Bauern. Immer öfter verführt die Sonnenblume zu einem Ausflug dorthin und manchmal erwischen sie irgendwo auch Buchweizen. Eine Honigsorte übrigens, die bereits Hildegard von Bingen zum Schwärmen brachte!

HONIG-SPEZIALPRODUKTE:
Als gelernter Koch experimentiere ich gerne, gehe oft unkonventionelle Wege mit meinem Honig. Kombiniere Kontinente miteinander ...... das Ergebnis:

Feiner Cremehonig mit Berbere:
Berbere ist ein Mischgewürz und gehört nach Äthiopien wie Curry nach Indien.
mit gehackten Walnüssen, Berbere und Chili, eine Erinnerung an meinen Besuch bei Azanaw im Hochland von Gondar in Äthiopien.

Frucht-Honige:
feiner Cremehonig in Kombination mit Früchten, ein feiner, aber auch empfindlicher Honig, deshalb ist er unbedingt im Kühlschrank zu lagern. Jede Sorte hat eine Geschichte, sei es der Orangenhain auf Sizilien oder der Kir Royal beim Kirchweihfest vor der Basilika von Vezelay in Frankreich. Mein Ingwer ist ja sowieso der beste von ganz Wien und Umgebung... ;-)

Nuss-Honigsorten:
Bio - Haselnüsse, fein gerieben, eingebettet in Cremehonig, mit einer Spur Zimt

Blütenpollen-Honig:
Blütenpollen aus der heimischen Flora in Cremehonig

Propolis - Honig:
das herbe Aroma von Propolis verleiht dem Cremehonig eine spezielle Note, für Kenner und Liebhaber von Propolis. Natürlich auch in Bioqualität.

PROPOLIS-PRODUKTE:

Propolistinktur:
Propolis gelöst in Bioalkohol

Propoliscreme:
Propolis kombiniert mit reinem Bienenwachs, Olivenöl sowie eigenem Bienenhonig zu einer pflegenden Creme in Form von Lippenstift oder Lippenbalsam

WACHS:
Frisches, weißes Bienenwachs gehört zum Faszinierensten, hauchdünne Wachsplättchen werden in einem einmaligen, unerklärbaren Bauplan zu einem Konstrukt kombiniert das ein Vielfaches des eigenen Gewichts an Last zu tragen vermag.

Kombiniert mit Honig verschmilzt es beim Kosten zu einer geistigen Blumenwiese, frisches Wachs mit seinem Duft gehört einfach zu den Weltwundern der Natur.

Mein zertifiziertes Bienenwachs findet Verwendung in der eigenen Propoliscreme, in Form der "Faulenzer" in den Honigräumen der Völker, als Backblechwachs in der Patisserie. Auch die feinsten Spezialisten der Süßwarenindustrie kamen wieder zurück auf das gute alte Bienenwachs als Trennmittel.
Detaillierte Wachsinformationen: PDF-Datei

goldgelbes Bienenwachs
Haselnuss und Zimt
Orange
Ingwer

 

Bio-Imkerei Niessner - Homepage - Bienenschule 4Kids - Kontakt